Untermenü

"Von zwei Ärzten ist derjenige der bessere,  der mit den schonenderen,
weil weniger eingreifenden Mitteln zum Ziel kommt."

Hippokrates - ca. 460 – ca. 370 v. C.

 

Sie werden zum ersten Mal zu mir kommen und ich möchte Sie informieren was auf Sie zukommen wird.

Ihre medizinische Behandlung möchte ich mit Ihnen gemeinsam an Ihre momentane Lebenssituation und Ihre Gewohnheiten anpassen können. Dies ruht nicht nur an gegenseitigem Vertrauen, sondern auch auf Vertrauen in die Therapieverfahren und deren Mitteln aus der ganzheitlichen Naturheilkunde. Das ganze basierend auf einige rechtliche Grundlagen, die ich für Sie hiermit kurz zusammengefasst habe.

Als Heilpraktikerin übe den Beruf eigenverantwortlich aus und zähle zu den freien Berufen. Die Tätigkeit eines Heilpraktikers umfasst die Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden laut §1 des Heilpraktikers Gesetz. Dies bedeutet, dass ich Sie in Rahmen meiner Sorgfaltspflicht über jeden Schritt bezüglich Ihrer Behandlung vorher aufkläre und im Anschluss daran in einer elektronischen Patientenkartei dokumentiere und 10 Jahre lang verpflichtet bin aufzubewahren. Datenschutz.

Wie ein Arzt bin ich auch zum Schweigen verpflichtet. Alles was sie mit mir besprechen ist vertraulich, auch gegenüber Dritten d.h. Ehepartner/in, Kinder, Eltern, usw. Notwendige Auskünfte an Krankenkassen müssen gegeben werden nach vorherige Schweigepflichtentbindung.

Die partnerschaftlich Zusammenarbeit zwischen Heilpraktiker und Patient beruht auf einen Dienstvertrag laut den §§ 611-630 des BGB. Dieser Vertrag  verpflichtet lediglich den Heilpraktiker zur Leistung der versprochenen Dienste, wie Bemühen um Heilung oder Linderung der Krankheit im gegenseitigen Einverständnis. Wiederum verpflichtet es den Patienten zur Gewährung einer Vergütung dieser Leistungen, sowie zur Mitwirkung an der Behandlung.

Nach der Terminvereinbarung erhalten Sie von mir den Dienstvertrag sowie verschiedene Fragen die Sie zuhause in Ruhe ausfüllen und zum vereinbarten Termin zurücksenden. Dies spart Ihnen Zeit und Geld.

Führen Sie bitte über mindestens sechs Tage ein Tagebuch über Ihre Ernährungsgewohnheiten. Führen sie das Tagebuch so genau wie möglich.

Folgende Leistungen werde ich erbringen:

  • Anamnese und Auswertung des Fragebogens
  • Ein Kurztermin (ca. 15 min) für die mikroskopische Blutuntersuchung (Dunkelfeldbluttest*). 
  • *Bei der Dunkelfeldmikroskopie wird das von der Lichtquelle des Mikroskops kommende Licht am Objektiv vorbei geleitet und erzeugt ein Bild mit hellen Strukturen auf dunklem Untergrund. In diesem Bild sind fast immer nur die äußeren Konturen der Blutzellen im Präparat und nur wenig innere Strukturen wie zum Beispiel zelluläre Bestandteile erkennbar. Allerdings bei befallenen Zellen können die inneren Strukturen mittels Dunkelfeld gut erkannt werden. Für den Dunkelfeldtest wird eine Punktion an der Fingerbeere oder Ohrläppchen durchgeführt um einige Blutstropfen für den Test zu gewinnen. Dieser Test wird 24 Stunden lang alle paar Stunden angeschaut und beurteilt. Teilweise wird der Test bis zu 72 lang beobachtet um mögliche Tendenzen festzuhalten.
  • Ein Besprechungstermin eine Woche später bei dem die Befunde und den dazugehörigen Therapieplan besprochen werden, ca. 60 min.
  • Ein individueller Ausleitungstherapieplan mit Regenaplexe und andere passsenden Mitteln.
  • Diese Grunduntersuchungkostet Sie maximal 180,00 €- 190,00 €.

Eine Kontrolluntersuchung nach ca. 2 bis 3 Monate ist empfehlenswert um den Heilungsprozess zu beobachten und gegeben falls die Kur zu optimieren. Kosten von ca. 150,00 €.

Zusätzliche telefonische oder e-Mail Beratung in Rahmen der laufenden Therapie (nachdem Sie bei mir waren) werden wie folgt berechnet: € 4,50 bis 10 min, / € 8,20 bis 15 min / € 14,50 bis 20 min / € 20,50 bis 30 min. Das erste Telefongespräch, max. 15 min, wird nicht berechnet. Bitte machen Sie hiervon Gebrauch und versuchen Sie nicht alleine mit irgendetwas fertig zu werden. Manchmal reichen ein paar Worte um klarer zu sehen. Weitere Leistungen der Praxis können Sie am Ende dieser Mappe entnehmen.

Ge­setz­lich Kran­ken­ver­si­cher­te er­hal­ten grund­sätz­lich kei­ne Erst­at­tung der Be­hand­lungs­kos­ten oder der verordnete naturheilkundliche Medikamente sei­tens ih­rer Kran­ken­kas­se. Über et­wai­ge Aus­nah­men in­for­mie­ren Sie sich bit­te bei Ih­rer Kran­ken­kas­se vor Auf­nah­me der Be­hand­lung.

Mit­glie­der pri­va­ter Kran­ken­ver­si­che­run­gen, pri­vat zu­satz­ver­si­cher­te und bei­hil­fe­be­rech­tig­te Pa­ti­en­ten kön­nen ei­nen Anspruch auf Erstattung ih­rer Be­hand­lungs­kos­ten ge­gen­über ih­rer Ver­si­che­rung geltend machen. Das Er­stat­tungs­ver­fah­ren hat der Pa­ti­ent ge­gen­über sei­ner Ver­si­che­rung ei­gen­verant­wort­lich durch­zu­füh­ren. Die Erst­at­tun­gen sind in der Re­gel auf die Sät­ze des Ge­büh­ren­ver­zeich­nis­ses be­schränkt. Eventuelle Dif­fe­ren­zen zwi­schen Ge­büh­ren­ver­zeich­nis und Heil­prak­ti­ker-Ho­no­rar sind vom Pa­ti­en­ten in vol­ler Höhe zu tra­gen.

Unabhängig  ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind, bekommen Sie eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker. Das Heilpraktiker-Honorar kann bar vor Ort bezahlt oder innerhalb sieben Tagen überwiesen werden.

Sie bekommen in der Regel in meiner Praxis relativ Zeitnah Termine ohne lange Wartezeit. Sollten Sie einmal den Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie Ihr Termin rechtzeitigt (spätestens 24 Stunden vorher) ab. Anderenfalls erlaube ich mir, 45,00 € Ausfallhonorar zu berechnen.

Sehr hilfreich sind Vorbefunde oder Berichte die vom Kollegen, Arzt oder Krankenhaus erstellt worden sind, um unnötige Labortests zu vermeiden, zum ersten Termin mitzubringen. Gerne können wir auch ein Blutlabor veranlassen, falls dies erwünscht und notwendig ist.

Bitte kommen Sie zum Bluttest für die Dunkelfelddiagnose nüchtern, Wasser oder leicht gebrühter schwarzer Kaffee oder Kräutertee darf getrunken werden. Gerne können Sie sich etwas zum Essen mitbringen und vor der Rückkehr in den Praxisaufenthaltsraum essen.

Bitte bereiten sie sich auf den ersten Termin bei mir vor: Datei downloaden. Häufig muss man über die Fragen in Ruhe nachdenken.

Gerne beantworte ich Ihre Fragen oder vereinbare mit Ihnen einen Beratungstermin unter der Telefonnummer: 07738-9389333 oder unter Kontakt können Sie mir eine e-Mail senden.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

Ihre Karin Heller

 

Folgende Diagnoseformen und Therapierichtungen biete ich in meiner Praxis:

Diagnoseformen:

  • Anamnese - Befragung
  • Dunkelfeldmikroskopie des Blutes
  • VNS-Analyse, Herzratenvariabilität
  • Bioenergetische Testung
  • Harndiagnose (Urin und Stoffwechsel)
  • Klassisches Labor (z.B. Blutstatus)
  • Klinische Untersuchungsmethoden

Therapierichtungen:

 *Die Ultraschalltherapie ist ein medizinisches physikalisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. Der Schwingungsbereich der Ultraschallwellen liegt zwischen 0,9 und 6 MHz (900.000 bis 6 Mill. Schwingungen pro Sek.) je nach Krankheitsbild. Die Eindringtiefe kann von oberflächlich bis zur Knochenhaut, je nach Beschwerdebild, eingestellt werden, damit die Ultraschallschwingung exakt an der betroffenen Stelle seine Wirkung entfalten kann. Zur Behandlung wird ein Schallkopf mit Kontaktgel gleichmäßig über die betroffene Stelle mittels Dauerschall oder Impulsschall geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll.

 **Ein Genogramm kommt aus der Systemischen Familientherapie und ist eine Darstellung der Familienbeziehungen, wiederkehrende Konstellationen und Verhaltensmuster, medizinische Vorgeschichte, usw. durch einfache Symbole die weit über einen Familienstammbaum hinaus geht. Durch die anschließende Visualisierung und Analyse, sozusagen nach den Motto „ein Schritt raus aus dem Wald tätigen um die Bäume besser sehen zu können“, können Zusammenhänge besser verstanden, Details gesehen, Erkenntnisse gewonnen und Entscheidungen anders als üblich getroffen werden. Genogrammen finden Anwendung in der Psychologie, in der Medizin, in der Ahnenforschung und anderes mehr statt. Das Ziel ist die logische Annahme womit das „Problem“ zusammenhängen könnte.